Corona - Plan ab 30.10.2020

   

 

Abstands- und Hygieneregeln in Deiner Fahrschule:

 

Liebe Fahrschülerinnen und Fahrschüler,

wir freuen uns mit Euch, dass die Fahrausbildung stattfinden kann und wir werden alles versuchen, um Euer Ausbildungsziel möglichst schnell zu erreichen. Allerdings haben wir einige Auflagen zu beachten, deren Einhaltung sehr wichtig ist. Dabei hat die Gesundheit aller Beteiligten und die Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Corona- Virus absolute Priorität. Wir möchten Euch daher bitten, die folgenden Regeln gewissenhaft einzuhalten, da uns Eure aber auch die Gesundheit unserer Mitarbeiter sehr am Herzen liegt:

 

1. Bitte vermeide so weit wie möglich jeden persönlichen Kontakt mit unseren Mitarbeitern, während der noch bestehenden Infektionsgefahr. Vieles erledigen wir mit Euch telefonisch oder per Mail.

2. Eine Teilnahme am Unterricht und an den Fahrstunden kann nicht stattfinden, wenn Du Dich nicht wohlfühlst, Erkältungssymptome oder Fieber hast. Bitte melde dich rechtzeitig bei deinem Fahrlehrer um Ausfallkosten zu vermeiden und eine Umplanung der Stunden zu ermöglichen.

3. Bitte melde Dich rechtzeitig vor dem theoretischen Unterricht an

(ONLINE PLAN), da die Raumkapazität durch die Abstandsregelungen in der Personenzahl begrenzt ist. (Max. 7 Personen)

Falls du einen Termin nicht wahrnehmen kannst, gib bitte rechtzeitig Bescheid, um anderen Schülern deinen Platz freizugeben.

Die Zugangsdaten für unseren Online- Plan bekommst du per Mail oder What's App von uns. Tel. 01704059353

4. Halte Dich bitte an den Mindestabstand von 1,5 m beim Warten und Betreten der Räumlichkeiten.

5. Nutze bitte unbedingt die vorhandenen Desinfektionsmittel.

6. Auch vor jeder praktischen Fahrstunde sind die Hände sorgfältig zu desinfizieren. (Desinfektionsmittel stellen wir bereit)

7. Außerdem musst du zum Theorieunterricht und zu den Fahrstunden mit einer Mund-Nasenbedeckung kommen.

       8. Für die Motorradausbildung benötigst du einen eigenen Helm, eigene           

Motorradschutzbekleidung sowie einen eigenen Kopfhörer. 

Stand 30.10.2020


Achte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV) vom 30. Oktober 2020

Auszug...

 

§ 5 Veranstaltungen

1Vorbehaltlich speziellerer Regelungen in dieser Verordnung sind Veranstaltungen, Versammlungen, soweit es sich nicht um Versammlungen nach § 7 handelt, Ansammlungen sowie öffentliche Festivitäten landesweit untersagt. 2Ausnahmegenehmigungen können auf Antrag von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde erteilt werden, soweit dies im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist.

 

§ 17 Prüfungswesen

1Die Abnahme von Prüfungen ist nur zulässig, wenn zwischen allen Teilnehmern ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist. 2Soweit die Einhaltung des Mindestabstands aufgrund der Art der Prüfung nicht möglich ist, sind gleichermaßen wirksame anderweitige Schutzmaßnahmen zu treffen. 3Nicht zum Prüfungsbetrieb gehörende Zuschauer sind nicht zugelassen. 4§ 5 Satz 2 gilt entsprechend.


§ 20 Außerschulische Bildung, Musikschulen, Fahrschulen

(1) 1Außerschulische Bildungsangebote sind vorbehaltlich speziellerer Regelungen in dieser Verordnung nur zulässig, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist; es besteht Maskenpflicht, soweit der Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann, insbesondere in Verkehrs- und Begegnungsbereichen, sowie bei Präsenzveranstaltungen am Platz. 2§ 17 Satz 2 gilt entsprechend. 3Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

(2) 1Unterricht an Musikschulen darf nur erteilt werden, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m, bei Blasinstrumenten und Gesang ein Mindestabstand von 2 m gewahrt ist. 2Dies gilt entsprechend für Musikunterricht außerhalb von Schulen.

(3) 1Für theoretischen Fahrschulunterricht, Nachschulungen, Eignungsseminare sowie theoretische Fahrprüfungen gilt Abs. 1 Satz 1 und 2 entsprechend. 2Für den praktischen Fahrschulunterricht und für praktische Fahrprüfungen gilt Maskenpflicht.

(4) § 5 Satz 2 gilt entsprechend.